Eigene Filme bearbeiten

March 11th, 2010 by author Leave a reply »

Heutzutage gibt es in vielen Haushalten eine Videokamera, um das “Familienleben” festzuhalten. Die eigentliche Arbeit beginnt nach der Aufnahme, wenn man die Filme schneidet, mit Blenden versieht und nachvertont. Für diesen Zweck gibt es eine Reihe von Programmen, die wir hier kurz vorstellen wollen.

Windows Live Movie Maker

Die Firma Microsoft bietet eine kostenlose Version namens Movie Maker an. Leider hat Microsoft die meisten Funktionen zum Bearbeiten von Videos in der aktuellsten Version entfernt; bevor man sich jedoch ein “teures” Programm kauft, sollte man dem Movie Maker eine Chance geben und herausfinden, ob der Bedarf nicht abgedeckt ist. Ein Tutorial soll den Einstieg erleichtern.

Magix Video Deluxe

Magix ist wahrscheinlich den meisten Menschen ein Begriff, sei es aus der Werbung, den Verkaufsregalen oder aus irgendwelchen Computermagazinen. Die Berliner Firma stellt neben dem Videoschnitt-Software auch diverse andere Produkte zum Bearbeiten von Audio, Fotos etc. her (eine kleine Übersicht in Wikipedia). Als Hobbyfilmer sollte man sich evtl. nicht die aktuelle Version kaufen, da man sehr wahrscheinlich auch mit der letzten Version auskommt. Der große Vorteil an den alten Versionen ist der wesentlich geringere Preis (meist bei pearl.de zu finden). Wem die aktuelle Magix Video Deluxe Premium Version nicht ausreicht, kann immer noch auf MAGIX Video Pro X2 zurückgreifen.

Ulead VideoStudio (Corel)

Ulead wurde im Jahr 2006 von der Firma InterVideo übernommen, welche wiederum von der Firma Corel übernommen wurde. Somit heisst die Videoschnitt-Software heutzutage wohl eher Corel VideoStudio Express. Corel selbst beschreibt die Software als einfache Videoschnitt-Software und biete Sie für 39,00 EUR an. Für anspruchsvolle Nutzer hat Corel das HD-Videobearbeitungsprogramm VideoStudio Pro X3 für 89,00 EUR im Repertoire.

Pinnacle Studio

Die Videobearbeitungssoftware von Pinnacle heisst Pinnacle Studio (HD) und kann auch zusammen mit entsprechender Hardware erworben werden (MovieBox, MovieBoard). Zum Erstellen von eigenen BluRays benötigt man Pinnacle Studio Ultimate und kann die Funktionalität mit der Version Pinnacle Studio Ultimate Collection noch erweitern. Neben den eigentlichen Produkten bietet Pinnacle noch die “Studio Effects” und Drittanbieter weitere Plugins an. Alles in allem scheint man bei Pinnacle eine Menge zusätzlich zu bekommen und die Software so entsprechend erweitern zu können, wenn der Bedarf steigt.

Adobe Premiere Elements

Abobe Premiere Elements ist die Heimanwenderversion von Adobe Premiere und hat dementsprechend viele Funktionen übernommen. Laut Eigenwerbung von Adobe handelt es sich um das meist verkauft Videoschnittprogramm (Anm.: #1 selling movie-editing software)

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 10.0/10 (1 vote cast)
VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0 (from 0 votes)
Eigene Filme bearbeiten, 10.0 out of 10 based on 1 rating
Advertisement

Leave a Reply